MechWarrior Online

Tauche in die Welt der Mechs des Battletech Universums ein und bestreite spannende Schlachten gegen andere Mechs.





Eure Bewertung:: ein Sternzwei Sternedrei Sternevier Sternefünf Sterne
4,75 von 5 Punkten, bei 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...
MechWarrior Online

MechWarrior Online ist Teil des Battletech-Universums, das seit 1984 Millionen Fans auf der ganzen Welt begeistert. Angefangen als Brettspiel, gibt es heute zahlreiche Romane, PC-Spiele und nun ein kostenloses Browsergame mit viel Roboter-Action in einer kriegszerrüttenden Welt, das es zu beschützen gilt.

Die Geschichte von MechWarrior Online

Wir schreiben das Jahr 3049. Vor langer Zeit zog eine Gruppe Menschen, in die Weiten des Weltalls, in der Hoffnung, einen Ort zu finden, an dem es möglich war, ihre Vorstellungen von einer perfekten Gesellschaft zu erschaffen. Nun sind ihre Nachkommen zurückgekehrt. Genetisch optimiert und bis an die Zähnen bewaffnet, verfolgen sie nur ein Ziel: Die Eroberung der Erde.

Bevor wir loslegen

Wir setzen uns in das Cockpit eines gigantischen Roboters und nehmen gemeinsam mit anderen Spielern den Kampf gegen die Eindringlinge aus dem Weltall auf. Gespielt wird in der Ich-Perspektive. Per Mausklick und Tastenkombination rücken wir unseren Feinden mit Raketen, Lasern und Wuchtgeschossen zu Leibe. Wichtig ist, dass wir uns eingehend mit den verschiedenen Funktionen am Cockpit beschäftigen. Unter anderem gibt es eine Minimap, deren Ansicht sich mit der Ausrichtung unseres Mechs mit dreht, eine Geschwindigkeitsanzeige und ein Display, das in einfachen Farbcodes die Schäden an unserem Mech darstellt. Beim Kampf sollten wir Treffer auf unseren Rücken vermeiden. Denn dort ist die Panzerung deutlich am schwächsten. Des Weiteren sollten wir unbedingt auf die Temperatur achten. Ist diese zu hoch, kommt es zur Überhitzung und unser Mech schaltet sich ab.

Bis zum letzten Mann

Haben wir uns mit den Funktionen vertraut gemacht, können wir uns ins Kampfgetümmel stürzen. Beim Team-Deathmatch treten zwei Parteien mit jeweils acht Mechs gegeneinander an. Entweder kämpfen wir bis zur totalen Vernichtung oder es werden solange schwere Geschütze ausgefahren, bis die feindliche Basis eingenommen wurde. Taktisches Geschick und ein ausgeprägtes Reaktionsvermögen sollten wir auf jeden Fall mitbringen. Ist unser Mech kampfunfähig, müssen wir auf das Ende des Kampfes warten. Gehören wir jedoch zu den Ungeduldigen, können wir einen anderen Mech aus unserem Hangar holen und mit ihm wieder das Schlachtfeld betreten.

Unsere Mechs

Die High-Tech-Kampfkolosse werden in vier Gewichtsklassen unterteilt, in leichte, mittlere, schwere und überschwere. Jedes dieser Gewichtsklassen hat ihre Vor- und Nachteile. So sind überschwere Mechs beispielsweise stark bewaffnet und mit einer ausgezeichneten Panzerung ausgestattet, jedoch sehr langsam. Geraten wir in einem überschweren Mech in die Bredouille, ist ein Fluchtversuch meistens zwecklos. Leichte Mechs sind dagegen schneller auf den Beinen, halten im Kampf aber nicht viel aus. Manchmal reichen ein paar gezielte Schüsse und schon sind sie unbrauchbar. Diese und andere Defizite lassen sich ausmerzen, indem wir unsere Mechs im Mechlab regelmäßig einem Upgrade unterziehen, mit besseren Waffen ausstatten und an der Panzerung herumwerkeln. Natürlich sind solche Modifikationen nicht umsonst. Geld und Erfahrungen erhalten wir nach jedem erfolgreich abgeschlossenen Einsatz.

Fans des Battletech-Universums werden mit Mechwarrior Online auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Neueinsteiger werden es schwer haben, sich mit dem teils sehr anspruchsvollen Gameplay zurechtzufinden. Doch mit etwas Übung steht auch ihnen ein amüsanter Spieleabend mit Freunden bevor.


Kommentar schreiben »